Header

Header

90 Rinder von Unbekannten freigelassen und Ställe beschmiert

Zu einem bedauerlichen Vorfall ist es in Kyffhäuserkreis (Thüringen, Deutschland) gekommen. Unbekannte Täter haben Ställe eines landwirtschaftlichen Betriebs geöffnet und 90 Rinder freigelassen. Zudem wurden Gebäude und Fahrzeuge mit Graffiti beschmiert.

Bei einem Agrarbetrieb in Thüringen haben unbekannte Täter eine Spür der Verwüstung hinterlassen. So haben Ende Oktober unbekannte Täter widerrechtlich Zutritt zum Gelände des Agrarbetriebs verschafft und ein wahres Chaos angerichtet. Die Täter öffneten die Stallungen, so dass rund 90 Rinder ins Freie gelangten. Unglücklich verlief die Flucht dabei für einen jungen Bullen, dieser stürzte in eine Güllegrube, aus der er sich nicht mehr selbst befreien konnte und musste aus dieser von der Feuerwehr geborgen werden. Zudem hinterließen die unbekannten Täter an Gebäuden und einem Fahrzeug Graffiti mit verfassungswidrigen Symbolen.

Die Polizei Nordhausen hat die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen. Der Geschädigte hat zudem eine Belohnung von 5.000€ zur Erfassung der Täter ausgesetzt. Hinweise an die Kriminalpolizei in Nordhausen unter 03631/960.

Bildquelle: Polizei Nordhausen