Header

Header

Alles im Blick dank AmaTron Twin

Über ein Bedienterminal werden heute viele Funktionen einer Landmaschine gesteuert. Neben der Maschinenbedienung kommen Anwendungen wie die automatische Teilbreitenschaltung oder das Abarbeiten von Applikationskarten hinzu, sodass Landwirte zwischen dem Arbeitsmenü, der Auftragsverwaltung oder der Kartenansicht auf dem Terminal wechseln müssen.
Amazone ermöglicht mit der AmaTron Twin-App eine günstige Displayerweiterung für das ISOBUS-Terminal AmaTron 4 zur komfortablen Darstellung der Feldansicht mittels Integration eines mobilen Endgerätes.
Während die sicherheitsrelevante Maschinenbedienung auf dem AmaTron 4 verbleibt, können GPS-Funktionen parallel über die AmaTron Twin-App bedient werden.
Die App funktioniert auf allen mobilen Endgeräten, wie Tablets oder Smartphones mit iOS- oder Android-Betriebssystemen und kann kostenlos in den jeweiligen App-Stores heruntergeladen werden.
Für die Nutzung muss das ISOBUS-Terminal mit dem Erweiterungspaket AmaTron Connect ausgestattet sein. AmaTron Connect enthält einen USB-WLAN Stick sowie die Lizenz für den drahtlosen Verbindungsaufbau zwischen Terminal und AmaTron Twin-App. Dazu wird einfach das mobile Endgerät mittels eines lokalen WLAN-HotSpots mit dem AmaTron 4 verbunden.
Funktionen wie das Anlegen von Feldern und das Aufzeichnen von Flächen oder Spuren, werden nun auf dem mobilen Endgerät durchgeführt. Das Abarbeiten von Applikationskarten und die Anwendung von Teilbreitenschaltungen werden ebenfalls auf dem zusätzlichen Gerät angezeigt.
Dabei wird die Arbeitsmaschine sehr übersichtlich als 3D-Modell dargestellt. Für die Maschinenbedienung und Prüfung der Maschinendaten kann somit das 8 Zoll große Multitouch-Farbdisplay des ISOBUS-Terminals AmaTron 4 komplett genutzt werden. Dank der Bildschirmerweiterung AmaTron Twin hat der Fahrer immer alle Anwendungen gleichzeitig im Blick.

Der Beitrag Alles im Blick dank AmaTron Twin erschien zuerst auf Blick ins Land.