Header

Header

Becher für Schulmilch komplett im Kreislauf

Die World Packaging Organisation hat die Gewinner der WorldStar Awards 2022 bekannt geben – und darunter befindet sich auch das Gemeinschaftsprojekt der Schulmilchbauern und der drei Unternehmen PET-MAN, Greiner Packaging und Starlinger viscotec: Nachhaltige Becher aus 100 Prozent r-PET, in denen die Schulmilch für Oberösterreich abgefüllt wird.

Österreichs Schulmilchbauern beliefern Schulen und Kindergärten direkt mit ihren Milchprodukten im r-PET Becher – die Kinder konsumieren die Milchprodukte in der Pause, nach Gebrauch werden die Becher wieder eingesammelt und durch die Schulmilchbauern abgeholt. Die gesammelten Becher werden vom Bauernhof abgeholt, gewaschen und geschreddert. Das geschredderte Material, die sogenannten Flakes, wird gereinigt und aufbereitet. Aus der extrudierten Folie werden bei Greiner Packaging neue r-PET Becher tiefgezogen, die wieder von den Bauern befüllt und an Schulen und Kindergärten geliefert werden können.

Durch diesen Kreislauf werden im Vergleich zu wesentlich schwereren Mehrweg-Glasflaschen um über 30 Prozent weniger CO2-Emissionen verursacht. Das Recycling der Becher erfordert zudem weniger Energie als die Aufbereitung von Mehrwegglas und es entstehen weniger Abfälle. Problemlos möglich ist dies, weil die Becher nicht bedruckt werden und zu 100 Prozent aus einem einzigen Material bestehen.

PET-Rezyklat ist derzeit der einzige post-consumer Sekundär-Kunststoff, der in der EU für die Lebensmittel-Anwendung eingesetzt werden darf. Die weiße r-PET-Verpackung kann wieder zu einer Lebensmittelverpackung verarbeitet werden und ist damit die optimale kreislauffähige Verpackung für Molkereiprodukte. Mehr Informationen zum Schulmilch-Becher aus r-PET gibt es auf www.rPET-Becher.at

Der Beitrag Becher für Schulmilch komplett im Kreislauf erschien zuerst auf Blick ins Land.