Header

Header

Besserer Preis für die SalzburgMilch-Bauern

Die SalzburgMilch, eine der größten Molkereien Österreichs und seit 1. Juli wieder vollständig im Eigentum der regionalen Bauern-Genossenschaften, hebt den Erzeugermilchpreis per 1. Juli um 2 Cent/kg brutto an. Der Basispreis für gentechnikfrei erzeugte Milch (mit 4,2% Fett und 3,4% Eiweiß) liegt damit bei 40,34 Cent brutto beziehungsweise 35,70 Cent netto pro kg. Knapp 60% der von der SalzburgMilch verarbeiteten Rohmilch sind Spezialsorten wie Heumilch, Bio-Milch oder Bio-Heumilch, für diese gibt es Aufschläge.“Die signifikante Preisanhebung im Juli ist auch eine Anerkennung der großartigen Leistungen unserer Milchlieferanten während der besonders schwierigen Krisenperiode ab Mitte März. Wir haben als erste Molkerei in Österreich mit einem Appell an die Bauern zur freiwilligen Drosselung der Anlieferung einen entscheidenden Schritt gesetzt, um gemeinsam mit den Milchbauern durch den Beginn der Corona-Pandemie zu kommen“, betont Andreas Gasteiger, Geschäftsführer der SalzburgMilch.
 

Der Beitrag Besserer Preis für die SalzburgMilch-Bauern erschien zuerst auf Blick ins Land.