Header

Header

Fachmesse bio-österreich immer beliebter

Die 5. Ausgabe der Fachmesse der „bio österreich“ ging am 17. und 18. November im Messegelände Wieselburg über die Bühne. Gegenüber den vergangenen Jahren konnte die Besucherzahl merklich gesteigert werden, was vor allem auch dem sehr gut besuchten Messesonntag zu verdanken war.

180 Aussteller kamen aus den Bereichen Bio-Lebensmittel und Bio-Produktion. Rund um das Thema Nachhaltigkeit bildet die „bio österreich“ mittlerweile die ideale Informationsplattform für die Bio-Szene. Mit durchaus kritischen Tönen startete die Messe mit Kabarettist Thomas Maurer und einer darauffolgenden politischen Diskussion, die eindrucksvoll zeigte, dass die Themen „bio“ und „nachhaltige Lebensführung“ noch wesentlich stärker in der öffentlichen Diskussion spürbar werden.

Passend dazu auch das Generalthema der 12. Nachhaltigkeitskonferenz „Weniger ist mehr“, veranstaltet von Mostviertel-Tourismus und eNu, die zum dritten Mal im Rahmen der „bio österreich“ in Wieselburg abgehalten wurde. Guten Zuspruch erlebten auch die anderen Angebote im Rahmenprogramm der Messe. Diese reichten von Fachvorträgen für Produzenten über die Fair-Trade-Modeschau bis zu Angeboten für Produzenten.

Tolle Resonanz gab es auch für die 2. Ausgabe des Wettbewerbs um das „Bio-Produkt des Jahres“, der gemeinsam mit dem Magazin biorama in 7 Kategorien durchgeführt wurde. Die Bioszene bleibt jedenfalls spannend. Dies gilt auch für die Weiterentwicklung der „bio-österreich“. Mit der „bio ÖSTERREICH“ schließt in Wieselburg das Messejahr.