Header

Header

Generationswechsel bei Almtaler Baufirma

Seit mehr als fünfzig Jahren ist die Almtaler Firma WOLF ein Begriff im Baugeschäft, egal ob Holz-, Beton- oder Stahlbau. Auch über Österreich hinaus genießen die Marken Wolf System und Wolf Haus hohe Bekanntheit sowohl beim Konsumenten, in der Industrie und vor allem in der Landwirtschaft.
Das in Scharnstein beheimatete Familienunternehmen hat sich in den vergangenen zwanzig Jahren unter der kaufmännischen Geschäftsführung von Mag. Franz Reidlbacher hervorragend entwickelt. Mit dessen Pensionierung wird die Geschäftsführung des kaufmännischen Bereichs bei Wolf Systembau in neue Hände übertragen. Philipp Rusinov hat ein Bachelor- und Masterstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien absolviert und ist 2012 in die Firma Wolf eingetreten.  Als Leiter im Controlling hat er einen optimalen Überblick über die kaufmännischen Agenden im Unternehmen gewinnen können. Künftig bilden Philipp Rusinov und Thomas Stadler das junge, zugleich erfahrene Geschäftsführungs-Duo bei Wolf Systembau. Thomas Stadler ist seit bereits zehn Jahren technischer Geschäftsführer. Er wurde zudem auch in die Geschäftsführung der WOLF Holding GmbH berufen.
Die WOLF Gruppe agiert international und beschäftig insgesamt über 3.000 Mitarbeiter und ist in 20 Ländern in- und außerhalb der EU vertreten. Am Unternehmenssitz in Scharnstein in Oberösterreich legt man großen Wert auf nachhaltiges Wirtschaften und optimale Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das neue Führungsteam mit Stadler und Rusinov will und wird den Standort in Österreich langfristig absichern. Trotz der aktuellen Herausforderungen wurden die Voraussetzungen dafür geschaffen und die Schienen für einen weiterhin positiven Kurs gelegt.

Der Beitrag Generationswechsel bei Almtaler Baufirma erschien zuerst auf Blick ins Land.