Header

Header

Ghee Erzeugung mit GEA Separator effizienter

GEA setzt weiterhin auf kundenorientierte, innovative Lösungen und hat in diesem Rahmen einen einzigartigen Separator für die Ghee-Verarbeitung entwickelt. Der entsprechende Auftrag stammt von Amul Dairy, eine der größten Molkereigenossenschaften im Bundesstaat Gujarat. Dank dem maßgefertigten GEA serum Separator konnte Amul Dairy seine Fettverluste um 85 % senken und die Ghee-Produktion um 30 % steigern.

Bei der Entwicklung dieser maßgefertigten Lösung arbeitete das GEA Team eng mit Amul Dairy zusammen und nahm sich genügend Zeit, um den gesamten Prozess zu verstehen. „Wer eine perfekt funktionierende Zentrifuge konzipieren will, muss über ein detailliertes Verständnis vom Gesamtprozess, den Anforderungen bei jedem Schritt und der nahtlosen Einbindung des Separators in die Fertigungslinie verfügen“, erläutert Thomas Veer, Product Manager Sales, Separation & Flow Technologies Division bei GEA.

Bei der Entwicklung des neuen Separators achtete GEA darauf, die Anforderungen von Amul Dairy für den lokalen Markt zu erfüllen. Mit dem GEA serum Separator und seiner Kapazität von 3.000 Litern pro Stunde ist Amul jetzt in der Lage, die konventionelle Stratifikationsmethode zu umgehen und die Produktion entsprechend zu steigern. So erreicht das Unternehmen ein zusätzliches Volumen von 6 Tonnen pro Tag, ohne zusätzliche Maschinen erwerben oder weitere Investitionen tätigen zu müssen.

Indien produziert jährlich etwa 5 Millionen Tonnen Ghee. Im Bereich der Milchverarbeitung handelt es sich nach Quark um das zweitgrößte Konsumgut Indiens. Auch wenn Ghee weitgehend innerhalb des nicht-gewerblichen Sektors produziert wird, steigt die Marktdurchdringung des gewerblichen Sektors sukzessive an. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Nachfrage nach verpackten Lebensmitteln, einschließlich verpacktem Ghee, nochmals deutlich gestiegen.

Der Beitrag Ghee Erzeugung mit GEA Separator effizienter erschien zuerst auf Blick ins Land.