Header

Header

Kompakt muss nicht leistungsschwach heißen

 

Massey Ferguson, führt die neue Kompakttraktoren-Baureihe MF 1700 M ein. Alle Modelle werden von Motoren der Stufe V mit bis zu 67 PS angetrieben.

“Die leistungsstarke und hoch spezifizierte Baureihe MF 1700 M ist konstruiert, um im Gartenbau, im Kommunalbereich, in der Rasenpflege und in der Landwirtschaft eine hervorragende Leistung zu bieten”, sagt Francesco Murro, Director Marketing Massey Ferguson Europe & Middle East.

Alle Modelle verfügen serienmäßig über Allradantrieb und sind wahlweise mit einer geräuscharmen Kabine oder einer Plattform sowie hydrostatischem oder mechanischem Fahrantrieb ausgestattet.

“Die neue Baureihe MF 1700 M passt außerdem perfekt in die aktuelle Traktorenpalette von Massey Ferguson und bietet mit mehreren Modellen eine noch größere Auswahl für professionelle Landwirte und sonstige Anwender”, fügt er hinzu.

 

Angetrieben von den neuesten 1,8-Liter-Motoren der Stufe V, vereinen der 35 PS starke MF 1735 M und der 40 PS starke MF 1740 M kompakte Abmessungen mit beachtlicher Leistung. Als perfekte Mähtraktoren bieten beide Modelle den bewährten, und jetzt verbesserten hydrostatischen HST-Fahrantrieb und eine Auswahl an Versionen mit Plattform oder Kabine.

Beide Traktoren sind mit einem neuen, werksseitig montierten und 60 Zoll breiten 3-Messer-Mähwerk erhältlich. Das Mähwerk ist überfahrbar – dadurch ist es sehr einfach und schnell zu montieren. Die Schnitthöhe ist vom Sitz aus in acht Stufen von 25 mm bis 115 mm einstellbar und das Mähwerk bietet dank der größeren Bereifung eine Bodenfreiheit von 150 mm.

Das komfortable Fahrerhaus ist mit 1.065 mm breiter als zuvor. Die serienmäßige Klimaanlage sorgt für einen kühlen Arbeitsplatz, und sie ist mit einem niedrigen Geräuschpegel von nur 76 dB(A) auch leise. Für zusätzlichen Komfort sorgt ein optionaler luftgefederter Sitz.

Der einstellbare Tempomat, mit justierbarer Empfindlichkeit erleichtert die Bedienung und hält die gewünschte Geschwindigkeit ohne Verwendung des HST-Pedals ein. Dadurch kann der Fahrer problemlos optimale Produktivität und Genauigkeit gewährleisten, um z.B. beim Mähen von Golfplätzen ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

Mit dem umfangreichen Zapfwellenantrieb und der guten Hydraulik werden der MF 1735 M und der MF 1740 M mühelos mit jedem Anbaugerät fertig.

 

 

 

Der Beitrag Kompakt muss nicht leistungsschwach heißen erschien zuerst auf Blick ins Land.