Header

Header

LFS Warth feiert seine Forstwirtschaftsmeister

 
 Vor kurzem fand die Abschlussprüfung für Forstwirtschaftsmeister an der Fachschule Warth statt, bei der alle 22 Kandidaten die Prüfung bestanden. Fünf Abschlüsse gab es mit „Ausgezeichnetem Erfolg“ und elf mit „Gutem Erfolg“.  
„Das gute Prüfungsergebnis unterstreicht die optimale Vorbereitung und die hohe Motivation der Kursteilnehmer, die sich innerhalb der drei Ausbildungsjahre ein fundiertes Wissen in den Bereichen Mitarbeiterführung, Betriebs- und Unternehmensführung sowie in den Fachgebieten der Forstwirtschaft aneigneten“, betont Kursleiter Hermann Mayer. Als Kursbester wurde Johann Pichler aus Bad Vöslau ausgezeichnet. 
 „Die Meister zählen mit ihrer umfassenden Ausbildung und der fachlichen Kompetenz zur Elite der österreichischen Forstwirtschaft. Mit ihrem fundierten Know-how und innovativen Betriebskonzepten sind sie Garanten für eine zukunftsorientierte Waldbewirtschaftung“, erklärt LK-Forstdirektor Werner Löffler. „Auf den neuen Forstwirtschaftsmeistern ruht auch eine große Verantwortung, denn durch die Klimaveränderung ist der Waldumbau hin zu artenreichen Mischwäldern rasch voranzutreiben. Mit klimafitten Wäldern können die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich bewältigt werden“, so Löffler.
Veranstaltet wurde der Forstwirtschaftsmeisterkurs in Zusammenarbeit mit der Forstabteilung der Landwirtschaftskammer (LK) sowie der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. Wesentliche Teile der Meisterausbildung sind Führung einer mindestens einjährigen Buchhaltung und das Verfassen einer Hausarbeit, bei der der eigene Betrieb unter betriebswirtschaftlichen Kriterien analysiert wird.
Im September 2021 beginnt an der LFS Warth ein neuer Forstwirtschafts-Meisterkurs. Interessierte werden gebeten sich bei der LK in St. Pölten anzumelden: www.forstausbildung-noe.at
 

Der Beitrag LFS Warth feiert seine Forstwirtschaftsmeister erschien zuerst auf Blick ins Land.