NewsARGE Braunvieh tagte in Vorarlberg

ARGE Braunvieh tagte in Vorarlberg

ARGE Braunvieh tagte in Vorarlberg

Mittwoch, 11. Juli 2018
Am Donnerstag, 28. Juni, tagten die Vorstandsmitglieder von ARGE Braunvieh in Langenegg. Begonnen wurde die Tagung mittags mit der Vorstandssitzung. Nach den Berichten des Obmanns und des Geschäftsführers wurden unter anderem die Vorbereitungen für die am Abend stattgefundene Jahreshauptversammlung getroffen. Unter anderem stand der Social Media und Internetauftritt von ARGE Braunvieh auf der Tagesordnung. In dieser Hinsicht ist die österreichische Braunviehzucht breit aufgestellt und informiert die Züchterinnen und Züchter sowohl auf Facebook unter www.facebook.com/braunvieh.austria, Instagram unter @braunvieh.austria wie auch auf der gewohnten Homepage unter www.braunviehaustria.at.

Im Rahmen der Sitzung wurde auch am Schauhighlight des kommenden Jahres gearbeitet: Das Agrarzentrum West in Imst/Tirol wird im März 2019 bei der Europakonferenz am 28. und 29. März 2018 und bei der Bundesbraunviehschau am 29. und 30. März 2018 wieder zum Treffpunkt der internationalen und nationalen Braunviehszene. Die Vorbereitungen laufen bereits und Tirol freut sich, seine Gastgeberqualitäten wieder unter Beweis stellen zu können.

Abends eröffnete Obmann Thomas Schweigl die Jahreshauptversammlung der ARGE Braunvieh und es folgten der traditionelle Tätigkeitsbericht über das vergangenen Wirtschaftsjahr 2017. Ihm schloss sich Geschäftsführer Reinhard Winkler an, beide zeigten sich mit der Bilanz, sowohl in finanzieller, wirtschaftlicher wie auch züchterischer Sicht, zufrieden.

Den diesjährigen Rudolf Draxl Preis für die beste Dauerleistungskuh erhielt der Betrieb Elisabeth Riegler aus Langenwang/Steiermark für die Ace-Tochter Laura. Laura hat bisher 162.605 kg Milch ermolken und ist auch im Schauwesen äußerst bekannt und erfolgreich. Auf ihr Konto gehen zahlreiche Siege auf Landes- und Bundesebene, unter anderem siegte sie mehrmals beim Dairy Grand Prix, verteidigte viermal ihren Championtitel bei der Steiermarkschau und holte sich den Bundessieg bei der Bundesschau 2011 in Imst.

Am zweiten Tag der Tagung wurde der Betrieb von Martin Vögel in Langenegg besichtigt, der auf 720m Seehöhe liegt und rund 40ha Gründland umfasst, wovon ca. 8ha Eigengrund sind. Die Fläche gliedert sich in 2ha extensiv geführte Weiden, 2ha 2-schnittige Wiesen und 36ha 4-schnittige Mähder auf. Der Tierbestand umfasst rund 110 Braunviehtiere, davon 55 Kühe und 55 Rinder in der Aufzucht. Die Kühe sind im Jänner in den neugebauten Laufstall umgezogen, gemolken wird im Melkstand. Das Jungvieh ist seither im alten Stall untergebracht, teils im Anbinde- teils im Laufstall. Das gesamte Jungvieh verbringt den Sommer auf der Alp. Auch 8-10 Kühe (trocken und melkend) werden gealpt.

Der Betrieb glänzt mit einer exterieurstarken Braunviehherde, welche auf diversen Schauen vordere Platzierungen erreichen konnte. So etwa die Wurl-Tochter Bärbel, die beim 8. Night Grand Prix 2014 den Euter- und Gesamtchampion erringen konnte. Aber auch Erfolge bei der Wälderschau 2011 mit dem Gruppensieg von Prunki Heike oder der Teilnahme beim Vorarlberger Braunvieh-Championat 2014 mit Jongleur Lore bestätigen die Zuchtphilosophie der Familie Vögel.

Der Beitrag ARGE Braunvieh tagte in Vorarlberg erschien zuerst auf Blick ins Land.


Jetzt registrieren

Bauernnetzwerk.at stellt Ihnen kostenlos die Möglichkeit zur Verfügung, Ihren Betrieb und Ihre Produkte zu bewerben, Kleinanzeigen zu schalten und Sammelbestellungen zu organisieren.
Klicken Sie hier ... um sich
kostenlos zu registrieren.

Partner


Über 40.000 gebrauchte Landmaschinen und Traktoren finden alle Bauern auf www.landwirt.com.
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren erklären Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf www.bauernnetzwerk.at einverstanden sind. Weitere Informationen
 ×  Hinweis schließen