NewsKlima: Auswirkungen auf den Boden und die Pflanzen

Klima: Auswirkungen auf den Boden und die Pflanzen

Klima: Auswirkungen auf den Boden und die Pflanzen

Freitag, 29. November 2019
Hitze, Trockenheit, Starkregen, Ernteausfälle: Wie geht es mit unserem Klima und Wetter weiter? Eine Veränderung ist deutlich spürbar, die Durschnitts-Temperatur liegt laut ZAMG seit 2013 jährlich um mehr als 1 °C über dem langjährigen Vergleichszeitraum. Seit 20 Jahren steigt Diese Veränderungen wirken auf unsere Böden und die Kulturpflanzen. Eine Erhöhung der Wärmesumme bringt theoretisch ein höheres Ertragspotenzial mit sich, da später reifende Sorten höhere Erträge erzielen können. Dies aber nur, wenn die Niederschläge im Vegetationszeitraum gleichmäßig fallen bzw. die Anzahl der Hitzetage (Tage mit Temperaturen über 30 °C) moderat bleibt. Der Pflanzenbau steht großen Herausforderungen gegenüber.

Der Boden ist die wichtigste Produktionsgrundlage für landwirtschaftliche Betriebe. Mit Fruchtfolge, Zwischenfruchtanbau, Humusaufbau, angepasstem Bodenbearbeitungssystem, Vermeidung von Verdichtungen müssen BetriebsführerInnen für eine nachhaltige Fruchtbarkeit sorgen. Die Nutzung des Züchtungsfortschrittes durch Verwendung von klimafitten Sorten ist eine weitere Optimierungsmaßnahme in der Anpassung an den Klimawandel. Die Pflanzenzüchtung und damit die ständige Entwicklung entsprechender Sorten ist ein entscheidender Schlüssel für die Landwirtschaft, diese Kompetenz hat Saatbau Linz. Das ausgeprägte Sortenprüfnetz der Saatbau Linz in Europa lässt genaue Aussagen über Ertragsstabilität und Ökostabilität zu.

Grundsätzlich zählt Mais zu den Klimagewinnern – Mais liefert sowohl in trockeneren als auch in feuchteren Jahren verlässliche Erträge. Es gibt Unterschiede wie Sorten auf Stresssituationen reagieren. Saatbau Linz zeichnet ihre umweltstabilsten Sorten deshalb mit Klimafit aus. Eine Sorte ist Klimafit, die mehrjährig selbst unter widrigen Umweltbedingungen, vor allem bei Hitze und Trockenheit, überdurchschnittliche Leistungen erzielt.

Folgende Sorten sind aufgrund ihrer mehrjährigen Ergebnisse mit dem Prädikat „klimafit“ ausgezeichnet: DANUBIO FAO 270, ES PERSPECTIVE FAO 270, ARNO® FAO ca. 330, ARNAUTO® FAO 380 und ABSOLUTO® FAO 420.

ARNO® Sorte DKC 3939, das Supertalent, erzielt Spitzenerträge in unseren Versuchen sowie in der Praxis. ARNO® zeichnet sich zudem durch hervorragende Gesundheit aus. Mit seiner raschen Jugendentwicklung passt ARNO® auch gut auf kühleren, schwereren Böden und im Biolandbau. Andererseits ist auch die Trockentoleranz von ARNO® sehr ausgeprägt.

ABSOLUTO® ist der Überflieger im späten Körnermaissegment. ABSOLUTO® zeigt ein enormes Ertragspotenzial in der AGES und in unseren Praxisversuchen, welches mit der Höchstnote 9 im Kornertrag ausgezeichnet wurde. Zudem überzeugt die Sorte mit gutem Abtrocknungsvermögen und ist sehr trockenheitsverträglich.

Der Maisbutler bringt’s: Bei einer Bestellung ab 20 Pkg. Saatmais bieten wir Ihnen unseren kostenlosen Lieferservice an.

Bitte beachten Sie auch unsere Frühbezugsrabatte bei Mais, das lohnt sich!

Weitere Infos auf www.saatbau.com.

Der Beitrag Klima: Auswirkungen auf den Boden und die Pflanzen erschien zuerst auf Blick ins Land.


Jetzt registrieren

Bauernnetzwerk.at stellt Ihnen kostenlos die Möglichkeit zur Verfügung, Ihren Betrieb und Ihre Produkte zu bewerben, Kleinanzeigen zu schalten und Sammelbestellungen zu organisieren.
Klicken Sie hier ... um sich
kostenlos zu registrieren.

Partner


Über 64.000 gebrauchte Landmaschinen und Traktoren finden alle Bauern auf www.landwirt.com

Wählen Sie Ihre Traummaschine aus über 115.000 gebrauchten Landmaschinen und Traktoren auf www.technikboerse.at
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren erklären Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf www.bauernnetzwerk.at einverstanden sind. Weitere Informationen
 ×  Hinweis schließen