NewsMolkereibranche will einheitliche Kommunikation

Molkereibranche will einheitliche Kommunikation

Molkereibranche will einheitliche Kommunikation

Dienstag, 14. Januar 2020
Die Molkereibranche ist entschlossen, künftig eine Branchenkommunikation Milch aufzubauen. Das erklärt DBV-Vizepräsident Schmal in einem exklusiven Interview mit agrarheute. Das ausführliche Interview wird in der Februarausgabe im agrarheute Magazin veröffentlicht. Die Strategie soll auch auf der Grünen Woche vorgestellt werden.

"Das öffentliche Bild des Milchsektors darf nicht wie in einigen Sommerwochen 2019 ausschließlich von Tierschutzverstößen geprägt sein. Deshalb ist das Etablieren einer bundesweiten Branchenkommunikation ein wesentliches Element der Strategie. Ziel ist es, auf Bundesebene eine wahrnehmbare Kommunikation der Milchbranche zu erreichen, um langfristig die gesellschaftliche Akzeptanz für eine moderne Milchproduktion und -verarbeitung in Deutschland zu erhalten. Dazu müssen wir  ein ehrliches Bild des Milchsektors kommunizieren", so Schmal.

Der Beitrag Molkereibranche will einheitliche Kommunikation erschien zuerst auf Blick ins Land.


Jetzt registrieren

Bauernnetzwerk.at stellt Ihnen kostenlos die Möglichkeit zur Verfügung, Ihren Betrieb und Ihre Produkte zu bewerben, Kleinanzeigen zu schalten und Sammelbestellungen zu organisieren.
Klicken Sie hier ... um sich
kostenlos zu registrieren.

Partner


Über 64.000 gebrauchte Landmaschinen und Traktoren finden alle Bauern auf www.landwirt.com

Wählen Sie Ihre Traummaschine aus über 115.000 gebrauchten Landmaschinen und Traktoren auf www.technikboerse.at
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren erklären Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf www.bauernnetzwerk.at einverstanden sind. Weitere Informationen
 ×  Hinweis schließen