Header

Header

Pöttinger mit Umsatzrekord in Folge

Im Geschäftsjahr 2020/2021 erzielt Pöttinger mit 405 Mio. EUR wiederum den höchsten Umsatz in der Geschichte und überschreitet damit erstmals die 400-Mio.-Marke. Mit einer Steigerung von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr setzt sich der Erfolgstrend weiter fort. Bei 88 Prozent Exportquote ist der Internationalisierungsgrad des Landtechnikherstellers auf gleich hohem Niveau geblieben. Die Grundlage des Erfolgs bilden die 1.929 hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern und die Investitionen in die Werke zur Herstellung von innovativen Produkten und Dienstleistungen.

Mit 69 Prozent Anteil am Maschinenumsatz sind die Grünlandgeräte der Haupt-Umsatzträger. Der Bereich Ackerbau mit Bodenbearbeitung und Sätechnik erzielte einen Anteil von 31 Prozent vom gesamten Maschinenverkauf. Die beiden Bereiche haben sich jeweils konstant positiv entwickelt.

Der Geschäftsbereich „Original-Ersatzteile“ konnte sich erfreulich weiterentwickeln – mit einem Plus von rund 8 Prozent.

Der Beitrag Pöttinger mit Umsatzrekord in Folge erschien zuerst auf Blick ins Land.