Header

Header

RWA & Lagerhäuser stabil durch 2020

Der Konzern der RWA Raiffeisen Ware Austria zeigte im Corona-Jahr 2020 vor dem Hintergrund der Pandemie eine gute Entwicklung. Der Umsatz sank leicht auf 2,4 Mrd. EUR (2019: 2,5 Mrd. EUR), das Ergebnis stieg zugleich von 22,1 auf 22,4 Mio. EUR. Diese Entwicklung ist den breit aufgestellten Geschäftsaktivitäten zu verdanken. Während manche Geschäftsbereiche stark beeinträchtigt waren, erwiesen sich andere im Jahresverlauf als außerordentlich robust. Dieser positive Effekt aufgrund des breiten Portfolios gilt gleichermaßen für die österreichischen Lagerhäuser. Diese präsentieren für das Jahr 2020 eine ebenso stabile Entwicklung mit einem Umsatz von 4,4 Mrd. EUR (2019: 4,5 Mrd. EUR).

Die Corona-Pandemie war das bestimmende Thema im Jahr 2020 mit tiefgehenden Auswirkungen auf die heimische Wirtschaft. Die Geschäftsbereiche, in denen der RWA-Konzern und die Lagerhäuser aktiv sind, wurden von der Krise in unterschiedlichem Ausmaß getroffen. Der Agrarsektor wies aufgrund einer guten Ernte insgesamt ein solides Jahr auf. Deutlich negative Auswirkungen gab es allerdings aufgrund der Gastronomie-Schließungen beim Fleischkonsum sowie infolge der verhaltenen Investitionsbereitschaft der Landwirte im Landtechnik-Geschäft.

Eine leicht gesunkene Investitionsbereitschaft spürte man gleichermaßen in der österreichischen Bauwirtschaft. Der Energiesektor verzeichnete aufgrund der stark eingeschränkten Mobilität einen deutlichen Rückgang bei Treibstoffen. Eine überraschend positive Entwicklung zeigte das österreichische Haus- & Gartenmarktgeschäft. Litt diese Branche zu Jahresbeginn stark unter den Geschäftsschließungen, so profitierte sie im weiteren Jahresverlauf vom Rückzug der Menschen in den privaten Wohn- und Gartenbereich sowie von Nachholkäufen.

Der Gesamtumsatz des RWA-Konzerns war trotz der zum Teil weitreichenden Herausforderungen und Einschränkungen stabil und reduzierte sich aufgrund gesunkener Energiepreise nur leicht von 2,5 Mrd. EUR im Jahr 2019 auf 2,4 Mrd. EUR im Jahr 2020. Dem Konzern ist es gelungen, sowohl seine für das Jahr 2020 gesetzten Planziele zu erreichen, als auch das Ergebnis vor Steuern um 1,3 % auf 22,4 Mio. EUR zu steigern.

Der Beitrag RWA & Lagerhäuser stabil durch 2020 erschien zuerst auf Blick ins Land.