Header

Header

Schwadriese TOP 1403 C nimmt vierzehn Meter

Der neue TOP 1403 C mit maximal 14 Meter Arbeitsbreite ist ein 4-Kreisel-Schwader von Pöttinger mit neuen Details für Bodenanpassung und schonende Bearbeitung. Der Kreiselantrieb ist vorne hydraulisch und hinten mechanisch. Auch die Entlastung der Kreiseleinheiten erfolgt nach dem gleichen Prinzip: Die beiden vorderen Kreiseleinheiten werden hydraulisch und die hinteren werden mechanisch entlastet.
Für viele Lohnunternehmer oder Großbetriebe ist der Schwader das wichtigste Glied in der gesamten Erntekette. Erntefenster werden immer kürzer, daher ist Schlagkraft und maximale Flexibilität gefordert: Durch die maximale Arbeitsbreite von 14,0 m können mit dem TOP 1403 C große Flächen in kürzester Zeit bearbeitet werden. Durch die hydraulisch verstellbare Arbeitsbreite von 9,0 bis 14,0 m ist man genügend flexibel, um auch kleinere Parzellen präzise zu bearbeiten. Die beiden vorderen Kreisel können zusammen oder auch einzeln hydraulisch verstellt werden. Durch diesen enormen Spielraum bei der Arbeitsbreite zählt der TOP 1403 C zu den flexibelsten Schwadern seiner Klasse. Das wirkt sich auch positiv bei einem Hindernis aus: Die Arbeitsbreite lässt sich durch die Schwenkräder problemlos auch während der Fahrt verstellen und nicht nur am Stand.

Der Beitrag Schwadriese TOP 1403 C nimmt vierzehn Meter erschien zuerst auf Blick ins Land.