Header

Spar Ziel von Bauernbundprotesten

Seit Monaten gehen Bauern in Europa auf die Straßen. Sie wollen mehr Solidarität und auf die unfairen Einkommen aufmerksam machen. Am 26. Februar blockieren Bauern Zentrallager und Filialen von Spar, weil die Preisverhandlungen unzufriedenstellend waren und Spar sich „wie ein Feudalherr“ den Bauern gegenüber benimmt. Die großen Lebensmittelketten  stellten sich mit ihrem Verhalten gegen heimische Bauernfamilien. Die Bauernbünde werden eine Forderungsliste übergeben: Stopp der„chronischen Aktionitis“, Österreichbonus auf heimische Lebensmittel und ein Ende der Konsumententäuschung mit den rot-weiß-roten Fähnchen.
Maria Saal: SPAR-Zentrale, ab 9.30 Uhr
Oberösterreich: SPAR-Geschäfte in den Gemeinden ab 10.00 Uhr
St. Pölten SPAR-Zentrale ab 9.00 Uhr

Wörgl: SPAR-Zentrale  ab 9.00 Uhr
Leoben: INTERSPAR ab 10.00 Uhr
Oberwart: SPAR ab 9.30 Uhr

Der Beitrag Spar Ziel von Bauernbundprotesten erschien zuerst auf Blick ins Land.