Header

Header

Schlagwort: Alm

Mit Nachtsichtgeräten auf Wolfspirsch

„Wölfe sind eine echte Bedrohung für die Almwirtschaft und damit für den Tourismus, können aber auch eine Bedrohung für die Bevölkerung werden. Der Kärntner Landtag hat den Ernst der Lage erkannt. Ich bedanke mich bei den Abgeordneten aller Fraktionen, dass sie sich einstimmig dafür ausgesprochen haben, dass die Kärntner...

Weiterlesen

Wolf Thema in Landtag und Parlament

Der Wolf beschäftigt den Petitionsausschuss des Parlaments in Wien und den Tiroler Landtag. Ein Expertenhearing im Parlamentsausschuss erörterte am 30. Juni, auf Initiative des Abgeordneten Nikolaus Prinz die Forderung nach einem erfolgreichen Wolfsmanagement, wie sie in zahlreichen Petitionen zum Ausdruck kommt. Das...

Weiterlesen

Offener Brief des Kärntner Almwirtschaftsvereins

  Herr Christian Pichler, so geht man nicht mit Kärntens Hirten um! Herr Pichler, als Wolfsbeauftragter des WWF steht es ihnen zu, die Meinung ihrer Organisation zum Thema „Wolf“ nach außen zu vertreten. Mit ihren Aussagen vom 3.6.2022 haben sie jedoch den Bogen überspannt, indem sie eine besonders wertvolle Berufsgruppe,...

Weiterlesen

Tirol bei Kalbfleischvermarktung erfolgreich

“Unsere Vermarktungsoffensiven greifen. Mehr als 5.200 Vollmilchkälber, die sonst mit hoher Wahrscheinlichkeit in Spezialbetriebe zur Kälbermast nach Italien gegangen wären, konnten damit in Tirol aufgezogen und im Land vermarktet werden. Damit einher geht eine spürbare Reduktion an Verkehr und Tiertransporten...

Weiterlesen

Wolfspetition Thema im Landtagsausschuss

  Der Steirische Agrar- & Umweltclub ist eine überparteiliche Plattform, die sich der Verbesserung der Organisationsstruktur in der Land- und Forstwirtschaft in der Steiermark und der Unterstützung ländlicher Räume verschrieben hat. Er hat die Petition “Gegen Tierleid – Zur Erhaltung der Almen”...

Weiterlesen

Ausnahmen vom Wolfsschutz EU-rechtlich möglich

„Unter bestimmten Umständen erlaubt es das EU-Recht, den Wolf und andere große Beutegreifer gezielt zu entnehmen, wenn eine harmonische Koexistenz mit Mensch und Weidetieren ansonsten unmöglich ist. Entnahmen sind möglich, selbst wenn in einem Mitgliedstaat kein günstiger Erhaltungszustand besteht. Das hat die Kommission...

Weiterlesen

Projektwoche zum Schutz von Bergwald

Vom 19. – 25. September 2021 findet auch wieder das Bergwaldprojekt „Höttinger Alm“ statt. Es wird vom Österreichischen Alpenverein in Kooperation mit der Stadt Innsbruck, dem Landesforstdienst und dem Tiroler Forstverein organisiert. Das Einsatzgebiet Höttinger Alm liegt direkt auf der Nordkette oberhalb von Innsbruck...

Weiterlesen

Herdenschutz der Grünen für UBV illusorisch

Der Unabhängige Bauernverband kritisiert die Pläne der Grünen zum Herdenschutz. Grüne Dekadenz in der Wolfsfrage verursache Zielkonflikte und verhindere Lösungen. Offenbar sehen die Grünen die Lösung des Konfliktes zwischen Nutztierhaltung und Beutegreifern in Behirtung und Herdenschutzzäunen. Dies äußerte der Klubobmann...

Weiterlesen

Grüne Bauern plädieren für Weideschutz à la Suisse

  Alm- und Weideschutz müssten ohne Mehrkosten für die Bäuerinnen und Bauern ermöglicht werden. „Intakte Almen erfüllen zentrale Aufgaben für Österreich. Sie gelten als identitätsstiftend für das Land und bieten Schutz vor Hochwasser und Erosionen“, so Clemens Stammler, Obmann der Grünen Bäuerinnen und Bauern (GBB)...

Weiterlesen

Auf Alm: 46-jährige Deutsche von Kühen überrannt

In der Nähe der Bergstation der Serlesbahn in Mieders (Tirol) wurde eine Deutsche, die mit ihren beiden Kindern in einem Weidegebiet unterwegs war von einer Herde Kühe attackiert. Zu dem Vorfall ist es im Bereich des Weidegebietes “Lehnerwald”, hierbei handelt es sich um ein eingezäuntes Gebiet mit Mutterkuh-Haltung...

Weiterlesen