Header

Header

Tiroler Schafrisse in Abklärung

 

Über das Pfingstwochenende wurden der Behörde aus den Bezirken Innsbruck-Land und Imst Risse von Schafen und Lämmern gemeldet. Im Gemeindegebiet von Schmirn wurden ein totes Schaf und zwei etwas später aufgefundene Lämmer vom Amtstierarzt begutachtet. Auf einer Alm im Gemeindegebiet von Umhausen wurden zwei tote Lämmer untersucht und Proben genommen. Mindestens drei weitere Kadaver sollen dort noch in schwer zugänglichem Gelände gefunden worden sein.

Ebenfalls in Abklärung ist ein heute bei der Behörde gemeldeter Riss in Trins. “Derzeit liegt bei keinem der gemeldeten und bereits begutachteten Risse ein konkreter Wolfsverdacht vor. Teils war eine optische Rissbegutachtung aufgrund des Zustandes der Kadaver jedoch nicht mehr möglich. Es gilt das Ergebnis der genetischen Untersuchung der entnommenen Proben abzuwarten”, teilt die Landesregierung mit.

Der Beitrag Tiroler Schafrisse in Abklärung erschien zuerst auf Blick ins Land.