Header

Header

Ursprunger Schülerinnen prüften Bierdünger

 

Seit 2015 wird bei Stiegl und in der HBLA Ursprung zum Thema „Brauerei-Kieselgur” geforscht. Konkret geht es dabei darum, wie man diesen Reststoff, der bei der Bierherstellung entsteht, im Sinne einer effizienten Kreislaufwirtschaft nutzen kann. Dazu wurde nun eine wissenschaftliche Arbeit präsentiert, mit dem Titel: „Brauereikieselgur als Siliziumdünger”. Verfasst wurde diese von Schülerinnen, welche das Projekt im Rahmen ihrer Matura als Diplomarbeits-Thema gewählt und mit Unterstützung der Universität für Bodenkultur (Wien) bearbeitet und ausgewertet haben. Etwa ein Jahr lang haben die jungen Forscherinnen im Laborversuch die Auswirkungen der Brauerei-Kieselgur auf die Pflanzenernährung beobachtet bzw. dokumentiert. Die Ergebnisse dieses europaweit einzigartigen Projekts wurden kürzlich als fertige Diplomarbeit an Stiegl übergeben.

Der Beitrag Ursprunger Schülerinnen prüften Bierdünger erschien zuerst auf Blick ins Land.