Header

Header

Warther Schüler ermittelten ihren Forstchampion

 
Dank des Präsenzunterrichtes konnte der traditionelle Waldarbeitswettbewerb des Landjugend-Schulsprengels der LFS Warth unter den geltenden Sicherheits- und Hygienebestimmungen vorige Woche durchgeführt werden. Rund 20 Schüler gingen an den Start, um den fachgerechten Umgang mit der Motorsäge unter Beweis zu stellen. 
„Der Wettkampf wurde aus Sicherheitsgründen an zwei Tagen ausgetragen. Dabei galt es die Disziplinen Fallkerb, Kombischnitt und Präzisionsschnitt bestmöglich zu absolvieren“, betont Förster Karl Lobner, der für die Organisation verantwortlich zeichnet.
Schüler Martin Haiden-Kapfenberger aus dem vierten Jahrgang entschied den Bewerb für sich und ist somit der Schul-Champion der Waldarbeit. Auf den Plätzen zwei und drei folgen mit Markus Schröder und Lukas Taschner zwei Schüler aus dem ersten Jahrgang. Auch den Publikumsbewerb „Axtwurf“ mit über 30 Teilnehmern entschied Martin Haiden-Kapfenberger für sich. 
Dieser Bewerb unterstreicht den hohen Stellenwert der praxisgerechten Forstausbildung an der Fachschule Warth und ist die Vorbereitung für die künftig wieder stattfindenden Bezirks- und Gebietsentscheide sowie den Landesentscheid der Landjugend.

Der Beitrag Warther Schüler ermittelten ihren Forstchampion erschien zuerst auf Blick ins Land.