Header

Header

Getreidedrinks von Berglandmilch im Pfandglas

Als erster Anbieter in Österreich füllt die Berglandmilch zwei rein pflanzliche Drinks in 1-Liter-Glasflaschen ab. Damit ist das der erste Pflanzendrink im Mehrweggebinde. Im März dieses Jahres erlebte die Milch in der Mehrweg-Glasflasche ihr Comeback.

Der Innovationstreiber Schärdinger blickt auf ein erstes halbes Jahr der Mehrweg-Milchglasflasche in den Regalen zurück und geht mit der Marke Schärdinger 100% pflanzlich einen Schritt weiter. Acht Millionen Euro hat die Einführung der Mehrweg-Linie sowie der zugehörigen Infrastruktur der Molkerei gekostet. Das Ergebnis ist ein ganzheitlich nachhaltiges Konzept auf dem letzten Stand der Technik.

Eine Mehrwegflasche ersetzt mindestens 15 Einwegflaschen. Erfreut zeigt man sich bei Schärdinger über die hohe Rücklaufquote – diese liegt aktuell bei einem Wert von mehr als 90%: „Wir sehen die Sauberkeit der retournierten Flaschen und die Umsichtigkeit, dass diese mit aufgeschraubtem Deckel zum Schutz des Gewindes zurückgegeben werden, als Zeichen des hohen Umweltbewusstseins unserer KonsumentInnen.“, freut sich Geschäftsführer Josef Braunshofer.

Aufgrund dieser Erfahrung kann man bei Schärdinger dem Vorstoß der Politik zum Thema Mehrweg auch einiges abgewinnen. “Wir werden uns in unserem Konsumverhalten, besonders auch im Bereich Verpackungen ändern müssen und das vermutlich sogar schneller als gedacht. Glas-Mehrweg ist eine Möglichkeit dies zu tun“, ist Braunshofer überzeugt.

Der Umstieg auf die Mehrwegflasche ist in Zusammenarbeit mit der Umweltorganisation Greenpeace erfolgt. Alexander Egit, Geschäftsführer von Greenpeace Zentral- und Osteuropa: “Mehrweg ist die umweltfreundlichste Verpackungsform bei Getränken. Erfolgsbeispiele wie die Mehrweg-Milchflasche zeigen auf, dass die Zeit für einen Systemwandel reif ist. Mit Mehrwegquoten muss die Politik jetzt sicherstellen, dass Kundinnen und Kunden alle Getränke wie Milch, Limonaden, Säfte oder Bier in jedem Supermarkt in umweltfreundlichen Mehrwegflaschen kaufen können.”

Ganz im Sinne des von Schärdinger kommunizierten Umweltbewusstseins wird das Produktsortiment im Bereich Glasmehrweg ausgebaut. Unter der Marke Schärdinger 100% pflanzlich betritt Schärdinger mit einem Dinkel- und einem Haferdrink die Welt der Getreidedrinks. Die Drinks aus heimischem Getreide sind ungesüßt und stehen österreichweit in den Kühlregalen bereit.

Der Beitrag Getreidedrinks von Berglandmilch im Pfandglas erschien zuerst auf Blick ins Land.