Header

Header

Großbäcker macht ernst mit Nachhaltigkeit

Die Wiener Bäckerei Ströck legt großen Wert auf Nachhaltigkeit, darum wird in jedem der „Wiederbrote“ ein Teil Brot vom Vortag – in diesem Fall das „Bio-Roggen-Pur“-Brot, das aus der Überproduktion nicht in den Verkauf gelangt ist, verarbeitet. Die „Wiederbrot“-Familie wächst, neben dem „Bio-Feierabend-Wiederbrot“ und dem „Bio-Wiederweckerl“ ist nun auch das „Bio-Wiederbaguette“ in den über 70 Filialen der Bäckerei erhältlich. Das knusprige „Bio-Wiederbaguette“ ist nicht nur nachhaltig und schmeckt köstlich, sondern erhält durch reichlich Bio-Sesam und -Leinsamen auch eine ganz spezielle feine, nussige Note.

„Brot und Gebäck sind jene Lebensmittel, die mit Abstand am häufigsten weggeworfen werden, obwohl sie noch genießbar wären. Unsere ‚Wiederbrot‘-Familie hilft uns mit Brot als wertvollem Kulturgut und Rohstoff effizienter umzugehen und unseren Kunden gleichzeitig ein wirklich gelungenes nachhaltiges Produkt mit unwiderstehlichem Geschmack anzubieten“, so Philipp Ströck, Bäckermeister in dritter Generation.

 

Der Beitrag Großbäcker macht ernst mit Nachhaltigkeit erschien zuerst auf Blick ins Land.