Header

Header

Neues Team an Agrana-Spitze

 

Mit der bereits bekanntgegebenen Nachfolge für den scheidenden CEO DI Johann Marihart, Herrn Dkfm. Markus Mühleisen, MBA, treten mit 1. Juni 2021 weitere Veränderungen im Vorstand der Agrana Beteiligungs-AG sowie in den Geschäftsführungen der Tochtergesellschaften in Kraft.

Herr Dkfm. Thomas Kölbl wird nach 16 Jahren aus dem Vorstand der Agrana Beteiligungs AG ausscheiden. Ihm folgt im Vorstand die bei Südzucker AG seit 1. Mai 2021 tätige Vorständin, Frau Ingrid Helen Arnold, MBA nach. Sie wird das Ressort Interne Revision verantworten. Im Zuge der Neuaufstellung und Verjüngung des Vorstandes hat sich auch Mag. DI Dr. Fritz Gattermayer entschlossen, mit 31. Mai 2021, nach 12 Jahren ebenfalls aus dem Vorstand auszuscheiden.

Der Vorstand der Beteiligungs-AG setzt sich ab 1. Juni 2021 damit aus folgenden vier Mitgliedern zusammen:

• CEO Dkfm. Markus Mühleisen, MBA

• CFO Mag. Stephan Büttner

• CTO DI Dr. Norbert Harringer

• Ingrid-Helen Arnold, MBA

Markus Mühleisen wird neben den CEO-Agenden für Verkauf und Personal zuständig sein sowie die Segmentverantwortung Zucker übernehmen. In dieser Funktion wird er in der Division Zucker zum CEO, verantwortlich für Verkauf, neben Mag. Andreas Schröckenstein und Mag. Josef Eisenschenk, bestellt.

Mag. Stephan Büttner wird neben den CFO-Agenden u.a. für Einkauf zuständig sein sowie die Segmentverantwortung Frucht übernehmen. In dieser Funktion wird er auch CEO der Division Frucht und verantwortlich für Finanzen und Verkauf, neben Benoit Biquet und DI Michael Frey, sein. Herr Jos Kleppers wird seine Funktion als CEO der Division Frucht mit 30. Juni 2021 zurücklegen.

DI Dr. Norbert Harringer wird neben den CTO-Agenden u.a. für Rohstoff sowie Forschung & Entwicklung zuständig sein sowie die Segmentverantwortung Stärke übernehmen. In dieser Funktion wird er auch CEO der Division Stärke sowie zuständig für Produktion und Rohstoff, neben Mag. Leontine Wratschko und DI Horst Hartl, sein.

 

Der Beitrag Neues Team an Agrana-Spitze erschien zuerst auf Blick ins Land.