Header

Header

Schlagwort: Herkunft

FPÖ für Dumpingverbot bei Gütesiegelware

„Fleisch ist anscheinend nicht viel wert – zumindest in österreichischen Supermärkten! Die Lebensmittelketten werben nämlich mit einem Preisnachlass bis zu 56 Prozent für Fleisch mit dem AMA-Gütesiegel. Für unsere hohe Qualität ist so eine Vorgangsweise unerträglich“, empörte sich FPÖ-Agrarsprecher Peter Schmiedlechner....

Weiterlesen

Schmiedtbauer/Bernhuber: Stopp für EU-Import von Käfigeiern

  “Was in Österreich selbstverständlich ist, muss auch europaweit gängige Praxis werden: Schluss mit der Käfighaltung bei Geflügel und Vorrang für das Tierwohl”, fordern Simone Schmiedtbauer und Alexander Bernhuber zur Anhörung der EU-Parlamentsausschüsse für Landwirtschaft und Petitionen anlässlich der Europäischen...

Weiterlesen

Gleich nach den Ärzten

  Die Zukunft der österreichischen Landwirtschaft ist eng mit der Akzeptanz dieses Berufsstands, der Art der Bewirtschaftung und der Wertschätzung sowie letztendlich der angemessenen Wertschöpfung für bäuerliche Erzeugnisse verbunden. Auf Initiative der ARGE Bäuerinnen, in Kooperation mit der Nachhaltigen Tierhaltung...

Weiterlesen

Fliegende Fahnen verführen

Woher kommt das Fleisch im Dosengulasch und in Frankfurter Würsteln? Diesen Fragen gingen die Store-Checker der LK Steiermark und des Österreichischen Bauernbundes auf die Grund. “Beim Dosengulasch sind die Ergebnisse miserabel, wird doch bei fast drei Viertel der gezogenen Proben dem Konsumenten Fleisch von irgendwoher...

Weiterlesen

Kein Chinese kann Kürbiskernöl konsequenzlos kopieren

Mit 1. März tritt das Abkommen zwischen der EU und China zum Schutz von geografischen Herkunftsbezeichnungen (GIs) in Kraft. In einem ersten Schritt werden hundert europäische Lebensmittel geschützt, darunter auch steirisches Kürbiskernöl aus Österreich. In vier Jahren wird der Geltungsbereich des Abkommens auf weitere...

Weiterlesen

Bauerneinkommen auf Niveau von 2010

 “Das bäuerliche Einkommen nahm laut zweiter Vorschätzung der landwirtschaftlichen Gesamtrechnung der Statistik Austria in Österreich im Vorjahr um 5,4% zu, nachdem es 2019 um 5,8% zurückgegangen war. Zwischen 2010 und 2020 gab es für die bäuerlichen Betriebe sechs Mal ein Minus und nur vier Mal ein Plus beim Einkommen....

Weiterlesen

Grüne sehen Bremsklotz in Wirtschaftskammer

  Die am 13.01. im Ö1-Abendjournal von Bundesministerin Elisabeth Köstinger, Landwirtschaftskammerpräsidenten Josef Moosbrugger und Bauernbundpräsidenten Georg Strasser vorgebrachten Vorwürfe gegen Gesundheitsminister Rudolf Anschober sind nicht richtig. “Die Herkunftskennzeichnung in der Gastronomie scheitert...

Weiterlesen

Bauernbund setzt 2021 auf zwei Themen

  2020 war ein herausforderndes Jahr für die österreichische Landwirtschaft. Zusätzlich zu oftmals ohnehin schwierigen Rahmenbedingungen hat die Corona-Krise einzelne Branchen, vor allem durch die Schließung der Gastronomie und Hotellerie, besonders schwer getroffen. Gerade in der Krise haben sich allerdings auch die...

Weiterlesen

Bauernbund kündigt mehr Regionalitäts-Checks an

  „Bäuerinnen und Bauern haben sich vor und während der Krise und auch im jetzigen Lockdown als verlässliche Partner für den Lebensmitteleinzelhandel bewiesen. Das Bewusstsein für den Wert heimischer Lebensmittel ist nachweislich gestiegen. Die Lebensmitteleinzelhändler werben deshalb noch stärker mit österreichischer...

Weiterlesen

UBV zieht zwei auf seine Seite

Der Unabhängige Bauernverband stellt zwei Kandidaten für die Landwirtschaftskammerwahl 2021 vor. Außergewöhnlich ist, dass  beide Kandidaten früher Bauernbund-Funktionäre waren. Josef Mair aus Waizenkirchen ist Milchbauer und kann auf eine lange Liste an Funktionen verweisen: Obmann des  Landesverbands für Leistungsprüfung...

Weiterlesen

  • 1
  • 2